Acting for a better Europe mit Erasmus+

Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 des Erasmus Gymnasiums hatten erstmalig die Gelegenheit an einem internationalen Projekt teilzunehmen. Das Projekt mit dem Titel „Acting for a better Europe“ ist ein gemeinsames Bildungsprojekt, das für alle Mitgliedsstaaten durch die EU finanziell unterstützt wird.

Das Ziel des Projektes ist die Erweiterung der europäischen Dimension, basierend auf einem gemeinsamen kulturellen Erbe und die Förderung des Bewusstseins für europäische Gemeinsamkeiten im kulturellen, sozialen (gegenseitige Akzeptanz und Toleranz) und wirtschaftlichen Bereich.

An diesem Projekt sind 5 Partnerschulen aus 4 europäischen Ländern (Italien, Tschechien, 2 x Portugal und Ungarn) beteiligt, wobei das Erasmus Gymnasium die Koordinatorschule ist. Daher fand auch das erste Projekttreffen an unserer Schule statt. Unsere Gastschüler waren in Gastfamilien untergebracht.

Während dieser Woche arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in internationalen Teams an unterschiedlichen Projektthemen und konnten zu recht stolz ihre Ergebnisse bei der „Final presentation“ vortragen.

Schreibe einen Kommentar